Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Zu Gast bei Werder Bremens Freundschafts- und Traditionsteam

Artikel

Der FC Adler Antalya, das Team des Deutschen Konsulates Antalya, reiste auf Einladungvon Dieter Burdenski, dem ehemaligen Deutschen Nationalspieler und Torwartikone vom SV Werder Bremen,zu einem Freundschaftsspiel nach Bremen...

Der FC Adler Antalya, das Team des Deutschen Konsulates Antalya, reiste auf Einladungvon Dieter Burdenski, dem ehemaligen Deutschen Nationalspieler und Torwartikone vom SV Werder Bremen,zu einem Freundschaftsspiel nach Bremen.Burdenski gründete 1985, noch als Spieler, seine Agentur „Burdenksi Events“ und gehörte zu den Ersten, die Trainingslager für Fußballclubs in der Region Antalya anboten, deswegen nennt man ihn im Großraum Antalya noch heute respektvoll „Mr. Belek“, nicht zuletzt daher hat er auch eine sehr persönliche Beziehung zur Türkei entwickelt. Die Idee diesesvon Vizekonsul Jörg Fürstenau und Dieter Burdenski nach 2015 zum 2. Mal initiierten Freundschaftsspielesstand vor allem im Zeichen der Deutsch – Türkischen Freundschaft.

 Am Abend nach der Anreise traf man sich im beliebten traditionellen „Bella Vista Pumpenhaus“ von Antonio Scialdone zum vom „Freundeskreis Werder Bremen“ organisierten Begrüßungsbankett.

In freundschaftlicher Atmosphäre konnten sich die Spieler beider Teams über viele Themen rund um das Deutsch-Türkische Verhältnis zum Teil intensiv austauschen, es gab Ansprachen und Gastgeschenke an die Bremer Freunde durften auch nicht fehlen. Bevor man sich am Abend des Folgetages zum traditionellen Spargelessen traf, hatten die Fußballer aus Antalya die Gelegenheit, die Hansestadt Bremen touristisch kennenzulernen.

Bereits morgens um 11:00 wurde am kommenden Tag das Spiel am Bremer Weserstadions angepfiffen, wobei der SV Werder von seinem langjährigen Spieler Wolfgang Sidka als Kapitän auf Feld geführt wurde, auch Präsident Dr Born schnürte für dieses Spiel bei strahlendem Sonnenschein und vielen fußballinteressierten Fans noch einmal seine Schuhe. Vor dem Spiel erhielt jeder Bremer Spieler türkischen Leckereien und eine Grußbotschaft von der türkischen Konsulin, die leider am Spieltag verhindert war, wurde verlesen.

Die im Folgenden sehr abwechslungsreiche, offensiv geführte aber jederzeit faire Begegnung konnten die Adler aus Antalya am Ende mit 6-3 für sich entscheiden, wobei sie sich mehrere Male bei ihrem Torwart bedanken konnten. Nach dem Spiel trafen sich die Teams zu einem gemeinsamen Mittagessen und besuchten im Anschluss das Bundesligaspiel Werder Bremen – Hertha BSC. Es war ein guter und wichtiger Besuch, der beiden Seiten geholfen hat, das Deutsch – Türkische Verhältnis vielleicht noch etwas besser zu verstehen und vor allem persönlicher einzuordnen. Ein erstes positives Ergebnis dieser Reise: Im Oktober kommen die Bremer zum Gegenbesuch nach Antalya um am 3. Legends Cup Antalya teilzunehmen

Verwandte Inhalte

nach oben