Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Türkische Arbeitsagentur IŞKUR und Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) verbessern Zugang zum türkischen Arbeitsmarkt 

11.06.2019 - Bildergalerie

Im Rahmen einer Konferenz in Ankara wurde der erfolgreiche Abschluss des Projektes „Berufliche Bildung und Beschäftigung für syrische Flüchtlinge und aufnehmende Gemeinden“ gewürdigt. Die Bundesregierung unterstützt die Türkei dabei, Zukunftschancen für junge Menschen zu schaffen und Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Die GIZ kooperiert dazu mit der türkischen Arbeitsagentur IŞKUR und dem Bildungsministerium, um auf die Bedarfe der syrischen und türkischen Arbeitssuchenden einzugehen und gleichzeitig die Fachkräfte von morgen auszubilden. Finanziert wird das Projekt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

Auf der heutigen Abschlusskonferenz des Projekts hob Dr. Manuel Paulus (Deutsche Botschaft Ankara) den besonderen Stellenwert des Arbeitsmarkts in der Integrationsfrage hervor. Die Generaldirektoren von IŞKUR (Herr Cafer Uzunkaya) und für Berufsbildung im Bildungsministerium (Prof. Dr. Kemal Varın Numanoğlu) stellten die positiven Entwicklungen in der Arbeitsmarktintegration und Qualität der technischen Berufsbildung dar. „Gemeinsam mit der GIZ möchten wir diese Erfolge fortsetzen. Dafür brauchen wir einen holistischen Ansatz in der Reaktion auf die Syrienkrise.“

Bis dato konnte im Rahmen des Projekts über 20.000 Menschen eine bedarfsgerechte Berufsberatung angeboten werden. Darüber hinaus hat das Projekt ein nachhaltig verbessertes Lernumfeld für über 6.000 Berufsschülerinnen und Berufsschüler geschaffen.

Kurzfilm zum Projekt: https://www.youtube.com/watch?v=mbW2z-XxbK4

Türkische Arbeitsagentur IŞKUR und Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) verbessern Zugang zum türkischen Arbeitsmarkt 

nach oben