Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Investitionen in der Türkei

Artikel

Eine Kombination von mehreren Faktoren macht die Türkei zu einem interessanten Standort für wirtschaftliche Engagements und einem attraktiven Wirtschaftspartner der EU. Allein die Größe des Marktes mit fast 81 Mio. Einwohnern ist bei wachsender und überdies junger Bevölkerung und Kaufkraft ein wichtiges Argument für den Standort. Die türkische Wirtschaft bietet europäischen Firmen umfangreiche Liefer- und Investitionschancen. Der dynamische Privatsektor des Landes ist ein attraktiver Kooperationspartner.

Deutschland ist das führende Herkunftsland von ausländischen Direktinvestitionen in der Türkei, sowohl was die Dauer der Präsenz, als auch was die Zahl der beteiligten Unternehmen anbelangt. Derzeit existieren über 7.250 deutsche Unternehmen bzw. türkische Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung in der Türkei. Das Investitionsvolumen deutscher Unternehmen in der Türkei seit 1980 beläuft sich auf nahezu 14,5 Mrd. USD. Bei dem größten Anteil dieser Investitionen handelt es sich um langfristige Neuinvestitionen, also sogenannte „Greenfield-Investitionen“, durch die Hunderttausende Arbeitsplätze in der Türkei geschaffen werden. Deutsche Unternehmen in der Türkei sind in vielen Sektoren vertreten: von der Industrieerzeugung und dem Vertrieb sämtlicher Produkte bis zu Dienstleistungsangeboten aller Art sowie der Führung von Einzel- und Großhandelsbetrieben.

nach oben