Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

INTERNATIONALER HILFSFONDS 2021

Fahnen

Fahnen, © dpa/picture allicance

28.04.2021 - Artikel

Für Organisationen in Kultur und Bildung

Mit der Einrichtung eines kurzfristigen internationalen Hilfsfonds für künstlerische Einrichtungen, die zur Sicherung pluralistischer Gesellschaften beitragen,  möchten das Auswärtige Amt, das Goethe-Institut und weitere Mittlerorganisationen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik sowie Partner aus dem Stiftungsbereich die bisherigen Aktivitäten in einer Krisensituation bewusst erweitern und strukturelle Bedarfe adressieren, um entsprechende Partner im Ausland zu stärken und ihre Existenz zu sichern. Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, den öffentlichen Diskurs intensiv zu führen. Ein Schwerpunkt liegt hierbei auf Organisationen, die im Bereich Kultur und Kunst tätig sind, und Räumen, die auf Grund ihrer innovativen und offenen kulturellen (Medien)-Arbeit ein Anlaufpunkt für gesellschaftliche Akteure sind, die zur Sicherung pluralistischer Gesellschaften beitragen.
 
Der Hilfsfonds soll kurzfristig dazu beitragen, sachlich und zeitlich begrenzte Projekte zum Infrastrukturerhalt, –wiederaufbau und –ausbau zu fördern, wenn aufgrund der durch die Pandemie hervorgerufenen Krise andere Finanzierungsquellen weggefallen. Zugleich kann er dazu dienen, zusätzliche Kosten abzufangen, die beispielsweise mit einer Neuvernetzung oder der Entwicklung neuer, digitaler Formate verbunden sind.

Weitere Informationen und Details finden Sie unter: Internationaler Hilfsfonds 2021

nach oben