Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Informationen zur Terminvereinbarung für ein Visum zum Familiennachzug

Kalender

Kalender, © Colourbox

Artikel

Die Beantragung eines Visums zum Familiennachzug ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Wichtiger Hinweis


iDATA
iDATA© iDATA

Die Beantragung eines Visums zum Familiennachzug an den deutschen Visastelle in der Türkei ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung über unseren Partner iDATA möglich.

Seit 22.06.2016 erfolgt die Terminbuchung nicht mehr über das Call-Center von iDATA sondern nur noch über eine Online-Anwendung.

Pro Antragsteller kostet die Terminbuchung EUR 7,80. Es stehen verschiedene Möglichkeiten der Bezahlung zur Verfügung.

Den Link zum Online-Buchungs-Portal von iDATA finden Sie hier:

Internetseite iDATA


Ablauf der Terminbuchung

  • Auf der Webseite von iDATA erfassen Sie alle relevanten Informationen zu dem Antragsteller inklusive e-Mail-Adresse und Telefonnummer.
  • Nach Abschluss der Terminbuchung erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung der Terminbuchung mit Angabe Ihrer Terminnummer.
  • Die Vergabe der freien Termine an den drei deutschen Visastellen in der Türkei (Ankara, Istanbul und Izmir) erfolgt in einem automatisierten Verfahren in der Reihenfolge der gebuchten Terminnummern.
  • Sie erhalten etwa vier Wochen vor Ihrem Termin, das heißt nicht vier Wochen nach der Terminbuchung, eine E-Mail mit den genauen Daten für Ihren Termin (Ort, Datum, Uhrzeit). Ein Ausdruck dieser E-Mail ist bei Antragstellung in der Visastelle vorzulegen. Eine Wahlmöglichkeit für ein bestimmtes Datum, Uhrzeit/Tageszeit oder Ort der Visastelle besteht nicht.
  • Die Wartezeit auf einen Termin beträgt ab gültiger Buchung einer Terminnummer aktuell etwa 4-6 Wochen. Bitte nutzen Sie die Wartezeit um die erforderlichen Unterlagen zusammenzustellen.
  • Ausführliche Informationen rund um die Terminbuchung finden Sie auch auf der Webseite von iDATA und in unseren FAQs .
  • Die Internationale Organisation für Migration (IOM) unterstützt die Familienangehörigen von syrischen Schutzberechtigten bei der Ausreise nach Deutschland. Ziel des vom Auswärtigen Amt initiierten Familienunterstützungsprogramms ist es, Antragstellern bei Fragen zum Visumverfahren zu helfen und sicherzustellen, dass sämtliche notwendigen Dokumente beim Visum-Termin vorgelegt werden können. Das Beratungsangebot von IOM ist für den Antragsteller kostenlos.

Weitere Informationen

Aufgrund der Schließung der Deutschen Botschaft Damaskus können syrische Staatsangehörige mit Wohnsitz in Syrien oder der Türkei aktuell Visa an den Visastellen in der Türkei beantragen.

Visa für syrische Staatsangehörige

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Terminvereinbarung für ein Visum zum Familiennachzug.

FAQs zur Terminvereinbarung über iDATA

Hier finden Sie Informationen zu allen relevanten Visaarten:

Überblick über die verschiedenen Visaarten

Die Internationale Organisation für Migration (IOM) unterstützt die Familienangehörigen von syrischen Schutzberechtigten bei der Ausreise nach Deutschland. Ab sofort wird IOM alle Antragsteller…

IOM-Familienunterstützungsprogramm

Bitte nutzen Sie nur die Links auf dieser Webseite, vereinbaren Sie Termine selbst und vertrauen Sie keinen Dritten, die Ihnen ihre Hilfe im Visumverfahren anbieten.  Die deutschen Visastellen in der…

Warnung vor unseriösen Visaagenturen

„Aller guten Dinge sind Drei“ - dieses alte deutsche Sprichwort stand Pate für das vom Auswärtigen Amt geschaffene Webportal, das sich gezielt an syrische Schutzberechtigte, die Familiennachzug…

Das Webportal für den Familiennachzug zum syrischen Schutzberechtigten

Nachstehend finden Sie die Kontakdaten zur Bearbeitung von Visaanträgen von Bürgern aus Syrien.

Erreichbarkeit der Visastellen nur für syrische Staatsangehörige

nach oben