Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

FAQs zur Terminvereinbarung über iDATA

28.03.2018 - FAQ

Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Terminvereinbarung für ein Visum zum Familiennachzug.

FAQ

Die Terminbuchung erfolgt online über eine spezielle Webseite von iDATA. Dort erfassen Sie alle erforderlichen Daten. Nach Abschluss der Terminbuchung erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung der Terminbuchung mit Angabe Ihrer Terminnummer. Die Vergabe der freien Termine an den drei deutschen Visastellen in der Türkei (Ankara, Istanbul und Izmir) erfolgt in einem automatisierten Verfahren in der Reihenfolge der gebuchten Terminnummern.

 

Über die Online-Anwendung von iDATA können nur Termine an den drei deutschen Visastellen in der Türkei gebucht werden. Die Termine an den Visastellen werden automatisch in chronologischer Reihenfolge vergeben, es besteht keine Wahlmöglichkeit für eine bestimmte Visastelle.

Die Vereinbarung von Terminen für z.B. Beirut oder Erbil ist über diese Anwendung nicht möglich. Wenn Sie einen Termin in Beirut oder Erbil benötigen, wenden Sie sich bitte direkt an diese Auslandsvertretungen. Die deutschen Visastellen in der Türkei haben keinen Einfluss auf die Terminvergabe in anderen Ländern und können Ihnen nicht weiterhelfen. Entsprechende Anfragen werden unbeantwortet gelöscht und nicht weitergeleitet.

Sie erhalten etwa vier Wochen vor Ihrem Termin, das heißt nicht vier Wochen nach der Terminbuchung, eine E-Mail mit den genauen Daten für Ihren Termin (Ort, Datum, Uhrzeit). Ein Ausdruck dieser E-Mail ist bei Antragstellung in der Visastelle vorzulegen. Eine Wahlmöglichkeit für ein bestimmtes Datum, Uhrzeit/Tageszeit oder Ort der Visastelle besteht nicht.

Aktuell liegt die Wartezeit bei 4-6 Wochen ab Terminbuchung. Bitte nutzen Sie die Wartezeit, um die Antragsunterlagen sorgfältig und vollständig zusammenzustellen. Bitte nehmen Sie Kontakt mit IOM auf. IOM hilft Ihnen kostenlos bei der Vorbereitung Ihres Antrags. Damit stellen Sie eine zügige Prüfung Ihres Antrags sicher. Mehr zu dem vom Auswärtigen Amt initiierten Programm zur Unterstützung der Familienangehörigen von syrischen Flüchtlingen beim Familiennachzug erfahren Sie hier


Sämtliche Angaben sind vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Nachträgliche Änderungen einer Terminbuchung sind leider nicht möglich. Dies gilt auch für versehentlich fehlerhaft erfasste Daten. Auch das Hinzufügen weiterer Familienmitglieder ist nicht möglich. Bitte nehmen Sie in allen diesen Fällen eine Stornierung der alten und die Buchung eines neuen Termins vor. Bei der Einlasskontrolle der Visastelle werden die Daten abgeglichen. Der Einlass in die Visastelle wird verweigert, wenn die Daten mit den Angaben bei Buchung nicht übereinstimmen.

Fehlerhaft erfasste Namen führen zur Ungültigkeit der Terminbuchung. Das gleiche gilt für gänzlich andere Namen. Der Einlass in die Visastelle wird verweigert, wenn Ihr Name mit den Angaben bei der Buchung nicht übereinstimmt. Eine Ausnahme gilt nur, wenn für Ihren Namen im lateinischen Alphabet unterschiedliche Schreibweisen vorgesehen sind. Hier müssen jedoch alle anderen Daten (Geburtsdatum, Passnummer, etc.) korrekt sein.

Nein. Die Terminbuchung ersetzt nicht den erforderlichen Antrag auf Fristwahrung innerhalb von drei Monaten nach Wirksamkeit des Anerkennungsbescheids des Schutzberechtigten gemäß § 29 Absatz 2 Aufenthaltsgesetz. Den Antrag auf Fristwahrung können Sie online über das extra für diesen Zweck eingerichtete Webportal des Auswärtigen Amts stellen. Den Link finden Sie hier

Zu dem Thema Familienzusammenführung zum anerkannten syrischen Schutzberechtigten hat das Auswärtige Amt ein Informationsportal eingerichtet. Diese Webseite finden Sie hier

Sie ist auf Deutsch, Englisch und Arabisch verfügbar. Hier finden Sie alle wichtigen Informationen für die geplante Familienzusammenführung, wie zum Beispiel das Antragsformular und die Aufstellung der benötigten Unterlagen. Über dieses Portal können Sie außerdem online den wichtigen Antrag auf Fristwahrung für die Familienzusammenführung stellen. Informationen zu den Unterlagen und zum Visaverfahren finden Sie außerdem auf unserer Webseite.

Nein. Die Terminbuchung ist grundsätzlich nur noch online möglich.

Nein. Diese Webseite steht nur syrischen Antragstellern, die ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen möchten, zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich für alle anderen Reisezwecke telefonisch an das Call-Center von iDATA unter der Rufnummer 0850 460 8493 (für Anrufe aus der Türkei) bzw. 0090 212 970 8493 (für Anrufe aus dem Ausland).

Nein. Die Prüfung und Bearbeitung Ihres Visaantrags durch die Visastelle beginnt erst am Tag der persönlichen Antragstellung. Vorabprüfungen sind rechtlich nicht vorgesehen und auch aus Kapazitätsgründen nicht möglich. Bitte bringen Sie alle geforderten Unterlagen persönlich zu Ihrem Termin mit.
Nach Antragstellung übersenden Sie bitte nur von der Visastelle ausdrücklich nachgeforderte Unterlagen. Bitte geben Sie hierbei das bei Antragstellung vergebene Aktenzeichen an.
Unterlagen, die der Visastelle unaufgefordert und vor Antragstellung bzw. ohne Angabe eines Aktenzeichens übersandt werden, können weder zugeordnet noch verwahrt werden und werden vernichtet. Die Verantwortung für die korrekte Übersendung von Unterlagen an die Visastelle liegt beim Antragsteller.

Unter bestimmten Umständen ist in diesem Fall ein Sondertermin möglich. Die genauen Informationen dazu erhalten Sie hier


Nein, ein Sondertermin für die persönliche Beantragung des Visums ist nicht erforderlich. Bei Nachzug von Kindern zu ihren Eltern zählt für die Antragsbearbeitung das Alter bei Antragstellung, nicht das Alter bei Visaerhalt und Einreise nach Deutschland. Wichtig für Ihr Kind ist deshalb, dass sein fristwahrender Antrag uns erreicht, bevor es 18 Jahre alt wird. Dies können Sie dadurch erreichen, in dem Sie online den Antrag auf Fristwahrung für sich und Ihre Kinder stellen. Das Auswärtige Amt hat hierfür ein Informationsportal eingerichtet. Die Webseite finden Sie hier


Sie ist auf Deutsch, Englisch und Arabisch verfügbar. Über dieses Portal erhalten Sie außerdem alle wichtigen Informationen für die geplante Familienzusammenführung wie das Antragsformular und die benötigten Unterlagen.

Bitte nutzen Sie dafür die Anwendung auf der Webseite von iDATA

Nach Erfassung der Stornierung erhalten Sie per E-Mail eine Bestätigung über die Stornierung mit einem Link an die hinterlegte E-Mail-Adresse. Über diesen Link müssen Sie innerhalb von 72 Stunden Ihre Stornierung bestätigen, damit diese gültig wird. Wird die Stornierung nicht bestätigt, bleibt die Terminbuchung bestehen.

Nein. Die Gebühr wird fällig bei Vornahme der Buchung und wird bei Stornierung nicht erstattet.

nach oben