Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wichtiger Hinweis zur Anerkennung von syrischen Pässen und Urkunden im Visumverfahren

Authentication & Legalisation Services

Authentication & Legalisation Services, © Colourbox

Artikel

Zur Passgültigkeit für die Ausstellungsorte Dair al Zur, Raqqa oder Hasakah gibt es seit Ende Juni 2018 neue Erkenntnisse. Demnach ist davon auszugehen, dass die syrische Pass- und Ausweisbehörde in Al Hasakah nie geschlossen worden und die amtliche Passausstellung durchgehend gewährleistet gewesen ist. Dokumente aus Al Hasakah sind vor diesem Hintergrund, ungeachtet des Ausstellungsdatums, durchweg (also auch für die Vergangenheit) als gültige Dokumente zu behandeln.

Alle in Dair al Zur, ar-Raqqa, Idlib seit dem 1. Januar 2015 ausgestellten syrischen Pässe und Passersatzpapiere sind hingegen im Bundesgebiet weiterhin für die Einreise und den anschließenden Aufenthalt unter Berücksichtigung der unten stehenden Hinweise NICHT gültig. Hier ist weiterhin davon auszugehen ist, dass diese Pässe und Passersatzpapiere vorgeblich nicht durch einen anerkannten Staat, sondern durch Unberechtigte Dritte (z.B.IS“, Kurden, syrische Opposition etc.) ausgestellt wurden.

Hierbei ist zu beachten, dass die Stadt Dair al Zur nach hiesigen Erkenntnissen durch die syrische Regierung zurückerobert wurde. Seit 1. März 2018 ist die offizielle amtliche Ausstellung von Pässen und Passersatzpapieren wieder aufgenommen worden. Nach dem 1. März 2018 ausgestellte Dokumente aus Dair al Zur sind vor diesem Hintergrund ebenfalls als gültige Dokumente zu behandeln. Bitte beachten Sie, dass alle Dokumente, einschließlich des Familienregisterauszugs, vom syrischen Außenministerium vorbeglaubigt sein muss.

nach oben