Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

„Love ist Love.“ – Botschaft von Staatsminister Roth zum IDAHOT

13.05.2020 - Video

„Love ist Love.“ – Botschaft von Staatsminister Roth zum IDAHOT

Am 17. Mai ist IDAHOT, der internationale Tag gegen Homo-, Bi-, Trans- und Interphobie.

Dieses Datum erinnert an den 17. Mai 1990, an dem die Weltgesundheitsorganisation endlich beschloss, Homosexualität aus ihrem Katalog der Krankheiten zu streichen. 

Trotz vieler Fortschritte in den vergangenen Jahren ist die Situation für LGBTI-Personen in einigen Teilen der Welt weiterhin sehr schwierig, ja gefährlich. Dies gilt leider auch für die Türkei.

Zwar wurde das generelle Verbot von LGBTI-Veranstaltungen in Ankara, das seit 2017 bestand, im vergangenen Jahr aufgehoben. 

Aber es besorgt mich, dass in den letzten Jahren die Pride Marches in Istanbul, Ankara und anderen Städten nicht genehmigt und von der Polizei gewaltsam gestoppt wurden. 

Meine Solidarität gehört den Studierenden und Lehrkräften, die vor Gericht stehen, weil sie einen Pride March auf dem Campus ihrer Universität durchgeführt haben. Ihnen drohen mehrere Jahre Haft. So etwas geht gar nicht! Ein friedlicher Pride March darf kein Grund für eine solche Verfolgung sein. Wir hoffen auf einen zügigen und fairen Prozess.

Und dann denke ich natürlich  an all die tragischen Fälle, die keine große Öffentlichkeit erfahren: Menschen, die von ihren Familien und Freunden verstoßen werden; Personen, die sich täglich vor ihrem Umfeld verstecken müssen und nicht sie selbst sein können; all diejenigen, deren Existenz geleugnet wird, die Ausgrenzung erleiden oder sogar Gewalt erfahren. Diese Opfer der Homo-, Bi-, Trans- und Interphobie gibt es bei uns in Deutschland und es gibt sie auch in der Türkei.

Allen, die es bis heute nicht verstehen wollen, sage ich daher in aller Deutlichkeit: „Liebe ist Liebe“ – Dönmeyiz! 

Umso erfreulicher und ein Zeichen der Stärke ist es, dass es in der Türkei trotz allem eine engagierte und selbstbewusste LGBTI-Community gibt. Dass es Menschen gibt, die einander helfen und sich gemeinsam für ihre Rechte einsetzen. Diesen Menschen möchten wir, wo immer es uns möglich ist, unsere weitere Unterstützung zusichern. Wir verfolgen die Entwicklungen in der Türkei genau – und wir wünschen allen LGBTI-Gruppen, -Personen und ihren -Unterstützer*innen einen wunderbaren, bunten und ausgelassenen IDAHOT. Ich stehe an Ihrer Seite! 

nach oben