Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Aktuelle Informationen zum Visavergabeverfahren, zur Visagültigkeitsdauer und zum Aufenthalt in Deutschland

28.07.2020 - Artikel

Die Visavergabeverfahren an den deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei sind eingeschränkt, bitte beachten Sie folgende Hinweise

Einreisebeschränkungen und Visumverfahren

Gemäß Beschluss der Bundesregierung vom 01.07.20 auf Empfehlung des Europäischen Rates vom 30.06.20 gelten die Beschränkungen Für Einreisen aus der Türkei fort. Diese Entscheidung wird allerdings regelmäßig überprüft. 

Ausnahmen von den Einreisebeschränkungen sind dem Informationsgebot der Bundespolizei  zu entnehmen. Beachten Sie zur Einreise im Ausnahmefall bitte die unter der Überschrift „Quarantäneregelung bei Einreise nach Deutschland“ weiter unten folgenden Informationen.

Das Visumvergabeverfahren an den deutschen Auslandsvertretungen in der Türkei ist infolgedessen eingeschränkt.

Terminvergabe und Antragsannahme

Anträge werden in folgenden Ausnahmefällen angenommen und beschieden:

Fallgruppe
Was müssen Sie tun?

1. Gesundheitspersonal und -forscher, Pflegeberufe

2. Transportpersonal im Warenverkehr und anderen notwendigen Bereichen

3. Diplomaten, Mitarbeiter internationaler Organisationen, militärisches Personal, humanitäre Helfer soweit in Ausübung ihrer Funktion

4. wenige weitere, sehr besondere Ausnahmefälle und diese jeweils nur unter bestimmten Voraussetzungen, etwa:

-  zwingende Familienbesuche in folgenden Fällen: Todesfall/Beerdigung, Hochzeit, unmittelbar bevorstehende Geburt in Deutschland

- Montage/Wartung/Reparatur von durch den Arbeitgeber nach Deutschland gelieferten Maschinen/Anlagen

- Seeleute.

Wenden Sie sich bitte unter der jeweils unten angegebenen Emailadresse an die Visastelle, in deren Amtsbezirk* Sie ihren Wohnsitz haben. Beschreiben Sie dabei bitte genau Ihren Fall und nennen außerdem: Name, Vorname, Telefonnummer, Emailadresse, Passnummer.

Emailadressen: 

Visastelle Ankara
visa@anka.auswaertiges-amt.de
Visastelle Istanbul
cvisa@ista.auswaertiges-amt.de
Visastelle Izmir
visa@izmi.auswaertiges-amt.de

*Informationen zu den Amtsbezirken finden sich hier.


Lkw-Fahrer im internationalen Warenverkehr 

Die Anträge können ausschließlich in den Filialen Ankara und Istanbul/Gayrettepe mittwochs von 08:00 – 13:00 Uhr nach voriger Online-Terminbuchung abgegeben werden. Weitere Informationen finden Sie auf der Website von iDATA.
Es werden ausschließlich Anträge mit dem Reiseziel Deutschland angenommen.
Es werden nur Anträge in Vertretung für Ungarn und Slowenien angenommen.

Werkvertragsarbeitnehmer (unter bestimmten Voraussetzungen)

Informieren Sie sich zunächst hier über die Voraussetzungen und die vorzulegenden Unterlagen.

Buchen Sie anschließend einen Online-Termin auf der Website von iDATA.

iDATA vergibt vor dem Einreisestopp gebuchte und dann abgesagte Termine für Anträge auf nationale Visa (Kategorie D) chronologisch neu. Zunächst werden Termine für Anträge auf Familienzusammenführung vergeben, weitere Antragskategorien folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Stellen Sie bitte sicher, dass Sie unter der in der ursprünglichen Terminbuchung angegebenen Telefonnummer für iDATA erreichbar sind und über aktualisierte Antragsunterlagen verfügen. Haben Sie kein Interesse mehr am Termin, sagen Sie ihn bitte bei iDATA ab.

IDATA kommt auf Sie zu. Bitte sehen Sie von Nachfragen bei den  Visastellen und iDATA ab, sondern warten Sie bitte, bis IDATA Sie kontaktiert.

Andere Anträge können derzeit nicht angenommen werden. Informationen folgen an dieser Stelle, sobald sie vorliegen.

Bitte beachten Sie, dass die Entscheidung über die Einreise im Ausnahmefall ausschließlich die für die grenzpolizeiliche Kontrolle zuständige Behörde trifft. Die Visastellen haben keine Möglichkeit, über Ausnahmen zu entscheiden bzw. entsprechende Bescheinigungen zu erstellen.

Aktuelle Hinweise zu Visa und Aufenthalt

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Wenn Sie sich in Deutschland befinden und die Gültigkeitsdauer Ihres nationalen Visums (Kategorie D) in Kürze abläuft, können Sie sich mit der Bitte um Verlängerung schriftlich oder per Email an die für Ihren Aufenthaltsort in Deutschland zuständige Ausländerbehörde wenden. Das bisherige Visum gilt bis zur Entscheidung der Ausländerbehörde über die Verlängerung automatisch fort.
  • Wenn Sie Inhaber/in eines langfristigen deutschen Aufenthaltstitels (nicht: Visums) sind und sich in der Türkei aufhalten, informieren Sie sich bitte hier.

Die Visastellen bitten um Verständnis, dass darüber (Email-)Anfragen bis auf weiteres nur eingeschränkt im Rahmen der verbliebenen Möglichkeiten bearbeitet werden können. Prüfen Sie bitte regelmäßig die auf dieser Seite eingestellten Informationen. Sie werden laufend aktualisiert.

Quarantäneregelung bei Einreise nach Deutschland

Für Einreisen aus der Türkei gilt grundsätzlich, dass sie sich unmittelbar nach Einreise 14 Tage in häusliche Quarantäne begeben müssen.

Bei Einreise nach Deutschland mit Voraufenthalt in einem Risikogebiet innerhalb der letzten 14 Tage

  • müssen Sie sich demnach nach der Einreise in Deutschland unmittelbar an ihren Zielort begeben,
  • sich dort häuslich absondern und
  • sich per E-Mail oder Telefon bei der für Sie zuständigen Behörde, i.d.R. Gesundheitsamt am Wohnort/Unterkunft melden.

Ausnahme: Durchreise (Transit)

Die Pflicht zur häuslichen Absonderung besteht nicht bei Transitaufenthalten. Sie sind in diesem Falle allerdings verpflichtet, Deutschland unmittelbar zu verlassen.

Ausnahme: negatives Testergebnis nachweisbar

Wenn Sie nachweisen können, sich nicht mit dem Virus SARS CoV-2 infiziert zu haben, gelten diese Qurantäneregelungen nicht.

Der Nachweis muss durch ein ärztliches Zeugnis erbracht werden. Der molekularbiologische Test auf Vorliegen einer Infektion darf höchstens 48 Stunden vor Einreise erfolgt sein (d.h. der Abstrich darf maximal 48 Stunden vor Einreise genommen worden sein). Der Test muss in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem Staat mit vergleichbaren Qualitätsstandard vorgenommen worden sein.

Alternativ kann der Test nach Einreise

  • am Ort des Grenzübertritts oder
  • am Ort der Unterbringung erfolgen.

Das Testergebnis muss - unabhängig davon, ob die Testung vor oder nach Einreise erfolgte - für mindestens 14 Tage nach Einreise aufbewahrt werde. Es muss dem Gesundheitsamt auf Verlangen vorgelegt werden.

nach oben